Konferenz zur Zukunft Europas

Datum
1 Juni 2021 - 30 Juni 2022
Kunde
Europäisches Parlament, Rat und Europäische Kommission
Intervention
Organisation der Schnittstelle zu den Kommissionsdienststellen, dem Kernteam und den Experten sowie in einer späteren Phase zum Team des CoFoE-Leitungsgremiums.
Die Konferenz über die Zukunft Europas (CoFoE) ist ein großes europaweites demokratisches Projekt und eine gemeinsame Anstrengung des Europäischen Parlaments, des Rates und der Europäischen Kommission. Sie wird ein neues öffentliches Forum für einen offenen, integrativen, transparenten und strukturierten Dialog mit den Bürgern über eine Reihe von Schlüsselprioritäten und Herausforderungen sein. Ein wichtiges Merkmal der Konferenz wird die Organisation von europaweiten Bürgerpanels sein.

KONTEXT UND ZIELE :

Ziel der Konferenz über die Zukunft Europas ist es, ein Forum für die Diskussion mit der Öffentlichkeit über entscheidende Fragen zu bieten, die für die mittel- und langfristige Entwicklung der EU von Bedeutung sind. Zu diesen Themen gehören die Zukunft des europäischen Wirtschafts- und Sozialsystems, Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Innovation, digitale Transformation und die Grundwerte der EU. Auf der Konferenz wird auch untersucht, welche Lehren Europa aus der Pandemie ziehen kann. Ziel ist es, Vorschläge für konkrete Maßnahmen zu entwickeln.

AUFGABENSTELLUNG

Der Auftragnehmer wird gebeten, in enger Zusammenarbeit mit der Kommission :

  • Organisation mehrerer (3-5) Design-Workshops unter Beteiligung interner und externer (von der EK bestimmter) Experten, um das Gesamtkonzept der Panels und ihre Interaktion mit dem Rest der Konferenz zu verfeinern sowie ein kohärentes Beratungsprotokoll zu entwickeln.
  • Ermittlung des Zeitplans und der erforderlichen Humanressourcen, sowohl in logistischer Hinsicht als auch in Bezug auf die Moderation/Dolmetschung.
  • Unterstützung bei der Vorbereitung der für die Methodik erforderlichen Materialien und Unterlagen sowie der Listen von Experten und Moderatoren.
  • Unterstützung bei der Ausbildung der internen oder externen Teams der Institutionen, die an der Organisation und Begleitung der Panels beteiligt sein könnten.
  • Unterstützung bei der Ermittlung und Beauftragung geeigneter digitaler oder Vor-Ort-Lösungen, die je nach Methodik und gesundheitlichen Bedingungen einen flexiblen Ansatz für die Organisation der Panels ermöglichen.
“Die Bürgerinnen und Bürger müssen im Mittelpunkt unserer gesamten Politik stehen. Nur gemeinsam können wir unsere Union von morgen aufbauen.

Ursula von der Leyen

Präsident der Europäischen Kommission

ZUSÄTZLICHER NUTZEN DES ANSATZES :

Die politischen Entscheidungsträger brauchen den Beitrag einer aktiven Zivilgesellschaft und eines starken europäischen öffentlichen Diskurses. Wir können die Zukunft der Europäischen Union nur gemeinsam gestalten.

Dies ist auch das Ziel des Kulturprogramms der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Dieses Programm hebt die Vielfalt und Dynamik der europäischen Zivilgesellschaft hervor und verleiht insbesondere jungen Menschen eine Stimme.

Deutschland wird sich während seiner Ratspräsidentschaft dafür einsetzen, dass die Stimme der europäischen Zivilgesellschaft deutlicher gehört wird. Wie sehen die Bürger die Zukunft Europas? Wie soll sich die Europäische Union weiterentwickeln? Wie wird das europäische Projekt in 10 oder 20 Jahren aussehen? Wie hat die COVID-19-Krise die Wahrnehmung von Europa verändert? Was erwarten wir von Europa?